Tom Zeizels Blog: Engage!

Tom Zeizels Blog: Die Engage-Konferenz 2020

„Engagiere Dich!“ ist das Motto von Theo Heselmans. Er organisiert seit Jahren die große, europäische HCL Digital Solutions Frühjahrskonferenz in Benelux, die Engage 2020, die am 3. und 4. März – mit einem Vorkonferenztag mit speziellen Sessions am 2. März – in Arnheim in den Niederlanden stattfindet.

Wenn man ihn fragt, was zu erwarten ist, dann ist seine Antwort vermutlich „Es wird tierisch gut!“. Das gilt auch deshalb, weil er diesmal den Zoo von Arnheim als Konferenzort ausgewählt hat. Über 100 Experten werden in 86 Sessions vorstellen, was Neues zu erwarten ist und welche Erfahrungen mit den HCL Collaboration Produkten aktuell gemacht wurden.

Seitdem HCL die Produktpalette von IBM übernommen hat, ist ja die viel zu lang dagewesene Friedhofsruhe vorbei. HCL liefert eines nach dem anderen und viele Kunden kommen kaum noch mit, das immer alles zeitnah auch umzusetzen. Im Vergleich zu den Jahren zuvor eigentlich eine Luxussituation. Umso wichtiger sollte es für die Verantwortlichen in den Unternehmen sein die Tricks kennenzulernen, mit denen die Upgrades einfach schneller und einfacher durchzuführen sind. Trotz Interneteuphorie erweisen sich solche Konferenzen mit ihrem Intensivnetworking ja nach wie vor als sehr gewinnbringend. Dabei sein ist alles.

Und HCL wird nicht kleckern, sondern klotzen. Ich persönlich erwarte – natürlich ohne Garantie – eine Vielzahl von Ankündigungen. Das dürften u.a. folgende Themen sein:

  • HCL Digital Solutions Cloud Lösungen. HCL steht zu on premises wie kaum ein anderer Anbieter. Dank moderner Docker/Kubernetes Cloud-Technologien ist der Ausführungsort derweil technisch gesehen eigentlich egal – im eigenen Keller oder irgendwo in einer Cloud. HCL hatte die ehemalige Softlayer-basierte Cloudlösung von IBM aufgrund der ältlichen Technologie nicht mit übernommen. Um auch Anforderungen nach landesspezifischen, bzw. EU-spezifischen Sicherheitsanforderungen gerecht werden zu können, hat HCL ein Partnernetzwerk als Provider hierfür ins Leben gerufen. Die werden auf der Engage ihre Betreibermodelle, Migrationsszenarien und Preise vorstellen.
  • Low Code Programmierung ist momentan in aller Munde. HCL hat hierzu eine Neuentwicklung im Portfolio, die es in zwei Ausprägungen gibt: im Kontext von Digital Experience (Portal) als HCL Leap und im Kontext von Domino als HCL Volt. Ich könnte mir vorstellen, dass die Beta bis zur Engage abgeschlossen sein wird und Volt – auf das viele Kunden ja mit großer Spannung warten – dann bald verfügbar werden wird.
  • Ebenfalls in aller Munde sind im Moment persistente Chat Lösungen à la Slack und MS Teams. Die unterliegen der Herausforderung des Amazonas-Paradigmas: Es fängt ganz toll als kleiner Strom an, entwickelt sich dann aber zu einem völlig unübersichtlichen, totalen Chaos wie in einem breit verästelten Flussdelta. Die Qualität einer solchen Lösung entscheidet sich eben nicht in den ersten Tagen der Einführung, sondern anhand der Übersichtlichkeit im Tagesbetrieb nach einiger Zeit der Nutzung. Nach meiner persönlichen Erfahrung hat Slack da klare Vorteile.
    Aber eine noch bessere Lösung braucht noch etwas mehr Struktur in der Ablage der Information. Das ist das, an dem HCL aktuell arbeitet: die Kombination aus dem völlig neuen Sametime V11 (ohne WebSphere, ohne DB2, in Minuten installierbar unnnd mit wirklichem sehr „leanem“ Interface) als persistente Chat Basis, mit dem semistrukturierten Connections, als nach Bedarf offene „Social Sharing“- Lösung, in der sich auch komplexe und langwierige Projekte managen lassen. Auf der Engage werden wir wohl erfahren, wann die nächsten Module zu Sametime V11+ kommen werden. Spannend!
  • In HCL Connections gibt es jedes Quartal etwas Neues, wobei aktuell Integrationsszenarien u.a. mit Microsoft Office 365 (Teams, SharePoint, Office) ganz vorne stehen. Im vierten Quartal kommt dann ein Big Bang: Dann nämlich plant Entwicklungschef André Hagemeier die erste neue Vollversion unter der Leitung von HCL. Geplant ist nicht nur eine Vereinfachung der Infrastruktur, sondern auch eine wirklich neue Oberfläche, die die Nutzung stark vereinfachen soll. Mit Chance gibt es auf der Engage hierzu erste Insights.
  • Das HCL Research Team unter Jason Gary verfolgt den Umbau der Architekturen in Richtung einer „Event Driven Architecture“. Das ist kein Alleingang von HCL, sondern ein Branchenthema. So haben sich Unternehmen, wie Alibaba, Amazon, Google, IBM, Microsoft, Oracle, PayPal, RedHat, SAP, usw. , auf den ganz neuen Cloudevents Standard geeinigt, den auch HCL unterstützen wird. Dazu gehören auch Themen von schlanken Clients auf Basis von Browsertechnologie und „Continueous Delivery“. Auch hierzu und auch zu dem zukünftig intensiveren Engagement von HCL in Open Source und Standardisierungsgremien sollte man mehr auf der Engage hören.
  • In der Domino-Familie tut sich ebenfalls weiterhin sehr viel und es gibt Spannendes zu berichten: Erfahrungen mit dem Einsatz des neuen Domino V11, Komplettierung der Sprachpakete, Support des neuen Releases von System i, Quartalsreleases für Verse Mail, Erweiterungen des Appdev Packs und von DQL, usw. sind wichtige Themen. Wichtig – gerade auch im Sinne von „Continueous Delivery“ und der Vermeidung aufwendiger Rollouts – ist auch der anstehende, strategische Wechsel vom primären Rich Client („Notes“) zu einem primären Thin Client, der Nomad-Technologie (für Domino Anwendungen) und Verse für Mail auf Browser-Basis kombinieren wird.

Das alles und noch viel mehr … wird Thema auf der Engage-Konferenz sein. Die HCL Software Group () hat eine Vielzahl weiterer Produkte im Portfolio, wie u.a. Digital Experience (Portal), Commerce (Internetplattform), BigFix (Endgeräte-Management), AppScan (Anwendungssicherheit). Auch hierzu wird es zumindest Übersichtsvorträge auf der Engage geben.

Es lohnt sich also mal ganz besonders jetzt in die schön Stadt Arnheim zu fahren – nicht nur wegen des Networkings.

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen

Ihr
Tom Zeizel
Associate Vice President & Head of HCL Software in DACH

Tags:Engage 2020

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Lies hierzu bitte unsere Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen