Deutsch
Deutsch

DNUG News

Nachbericht Kick-off DNUG@AT

Man kann es wirklich kaum anders sagen, unser erstes Event in Österreich war ein voller Erfolg. 23 Personen verbrachten in einem etwas zu kleinen, dafür recht warmen Raum und bei lockerer Atmosphäre einen spannenden Oktober-Nachmittag.

Um alle Anwesenden betreffend DNUG auf einen gemeinsamen Stand zu bringen, gaben die Vorstandsmitglieder Thomas Schmidt und Helmut Sproll zunächst einen Überblick über Arbeit, Angebot, Organisation, Selbstverständnis und Ziele der DNUG. Einmal mehr wurde dabei auch die Möglichkeit der kostenlosen DNUG-Mitgliedschaft bis Ende 2023 hervorgehoben.
 
Die Reihe der Fachvorträge eröffnete Reinhard Maly von newmagic. Es war beeindruckend zu sehen, welches Portfolio im Laufe der Jahre rund um das Kernprodukt von newmagic entstanden ist und welche namhaften Kunden man dafür gewinnen konnte. So unterstützt newmagic unter anderem die Zollabfertigung in Waldshut und hat dabei die Durchlaufzeit von mehr als 5 Minuten auf unter 30 Sekunden reduziert. Notes/Domino at its best.
 
In einem sehr humorvollen Beitrag gab Georg Schaller einen kleinen Einblick in die Nutzung von Domino bei A1. Angelehnt an das Bild eines Zehnkämpfers (gerüchteweise ein Jugendbild von ihm) erläuterte Georg die zentrale Bedeutung von Domino als Bindeglied zwischen den diversen anderen, bei A1 genutzten Lösungen und berichtete gemeinsam mit Rainer Brandl/axians von den ersten Erfahrungen, die man mit Nomad (Mobile/Web) gesammelt hat. Wie bei so manchem Unternehmen leistet Domino auch bei A1 einen erheblichen Beitrag bei der Abbildung betrieblicher Prozesse, ohne dass man sich dessen auf Anwenderseite so wirklich bewusst ist.
 
Dass DNUG-Vorträge auch was für Hardcore-Techniker sein können, hat Heiko Voigt mit seinem Beitrag zum Thema Keycloack bewiesen. Mit Keycloak können die diversen Anforderungen hinsichtlich Single-Sign-On (SSO) vergleichsweise einfach unter einen Hut gebracht werden, um den Anwendern echtes SSO über alle Lösungen und Plattformen hinweg zu bieten. Der ein oder andere mag hier ein wenig überfordert gewesen sein, gleichwohl wurde allen klar, dass Keycloack in vielen Fällen nicht nur im Hinblick auf die Kosten (Keycloack ist Open Source) eine absolut prüfenswerte Alternative zu den üblichen Verzeichnisdiensten darstellt.
 
Mit seinem Vortrag zu BigFix leistete Tom Haab den letzten Beitrag des Nachmittags. Nicht ganz zu Unrecht machte Tom gleich zu Beginn einen Vergleich mit Domino: ein sehr gutes Produkt dessen aktuelles Potenzial leider zu wenige kennen. Ein bemerkenswerter Aspekt von Toms Beitrag: HCL hat offenbar das interne Endpoint-Management inzwischen komplett mit BigFix abgebildet und vereinheitlicht. Ein Schritt, den man sich auch im Bereich anderer HCL Lösungen wünschen würde.
 
Abgeschlossen wurde das Event bei einem gemeinsamen Abendessen in der ‘Stiegl Ambulanz’. Man sollte übrigens aus dem Namen des Restaurants keine falschen Schlüsse ziehen, dass Essen war nicht nur sehr reichhaltig, sondern auch sehr gut.

Immer informiert bleiben

Abonniere unseren E-Mail-Newsletter und wir halten dich mit Infos rund um die DNUG und ihre Events auf dem Laufenden.

Mit deiner Anmeldung bestätigst du, dass du unsere Datenschutzbestimmungen gelesen hast und mit ihnen einverstanden bist.