Deutsch
Deutsch

DNUG News

Nachbericht DNUG Jahresplanung 2023/24

Am 8. November war es soweit, mit Jahresplanung und Mitgliederversammlung standen die nach der Konferenz zwei wichtigsten Termine im Jahr auf unserer Tagesordnung. Punkt 11 Uhr - um die morgendliche Anreise zu ermöglichen war der Beginn der Jahresplanung ganz bewusst auf den späteren Vormittag gelegt worden - hieß Vorstand Daniel Reichelt sowohl die 15 in Siegburg vor Ort Anwesenden als auch die online teilnehmenden DNUG-Mitglieder herzlich willkommen.


Rückblick

Nach einem Überblick über die vorbereitete Agenda bekam jeder Teilnehmer kurz das Wort, um sein Highlight des Jahres zu benennen. Hier wurden gute, gelungene Aktionen wie auch Punkte zum Nachdenken bzw. Dinge die ärgerlich waren, genannt. Die meisten machten einen kurzen, persönlichen Rückblick zur #dachnug49. „Super gute Location, hervorragende Stimmung, interessante Vorträge, ein wirkliches Highlight“, so die einhellige Meinung, wenngleich für den ein oder anderen die Anreise offensichtlich eine gewisse Herausforderung war.


Fachgruppen

Vor der eigentlichen Planung des Jahres wurde eingehender und zum Teil auch kontrovers über die Fachgruppen an und für sich diskutiert. Nach der Auflösung der Fachgruppe Administration konzentriert sich das Angebot der DNUG mit den Fachgruppen Domino, Connections, Sametime und BigFix vermehrt auf die einzelnen Produkte. Development als Querschnittthema wird weitergeführt und könnte in Anbetracht des sich an der Stelle stetig erweiternden Angebots (Stichworte dazu sind: Volt MX, Domino Volt/Leap) von HCL zukünftig auch noch an Bedeutung gewinnen.

Als Usergroup wollen wir nicht nur die rein technischen Aspekte der von uns adressierten Lösungen ansprechen, sondern zukünftig vermehrt auch Anwender ansprechen. Da wir selbst wann immer möglich HCL Lösungen einsetzen, wissen wir sehr gut, an welchen Stellen es zum Beispiel noch mit der Integration hapert. Durch die erfreulicherweise stetig zunehmende, Fachgruppenübergreifende Zusammenarbeit wissen wir häufig ziemlich gut, wie die verschiedenen Lösungen im praktischen Einsatz miteinander kombiniert werden können. Auch wenn die genaue Form noch zu bestimmen ist, den unzweifelhaft vorhandenen Erfahrungsschatz wollen wir vermehrt Anwendern zugänglich machen.

Das Format Businesspartner Roundtable ist mittlerweile gut etabliert. Jeden Monat trifft sich eine stabile und gerne noch wachsende Runde von Businesspartnern um spezifische Themen zu diskutieren. Erfreulich ist, dass auch Partner aus der Schweiz (und damit ist nicht Vorstand Helmut Sproll gemeint) recht regelmäßig an der Runde teilnehmen; für Österreich muss das im kommenden Jahr auch gelingen. Neu ist, dass 1 mal pro Quartal Beatrix Saul-Tiquet und/oder Tom Zeizel die Runde ergänzen und sich den Fragen der Businesspartner stellen.

In Summe haben sich die Fach— und Interessengruppen viel vorgenommen und gehen das neue DNUG-Jahr mit großem Enthusiasmus an. Wo immer möglich wird sich der Vorstand unterstützend einbringen.

 

 

 

 

Terminplanung

Die Themenfindung wurde wie schon in den vergangenen Jahren mittels Huddo-Board gemacht. Ob vor Ort oder Online dabei, alle waren aufgefordert ihre Wünsche und Ideen zu den verschiedenen Themen zu dokumentieren. Im Anschluss wurde die Themen dann priorisiert und die Ergebnisse diskutiert. Neben den fachgruppenspezifischen Prioritäten ergaben sich dabei auch mehrere Punkte im Bereich Businesspartner und DNUG die es im kommenden Jahr zu adressieren gilt. So soll sich die DNUG zu einem leuchtenden Beispiel für die Nutzung von HCL Technologien entwickeln und über die dabei gemachten Erfahrungen berichten. Darüber hinaus wollen wir in einzelnen Taskgroups spezifische aber allgemein relevante Themen wie zum Beispiel Kubernetes, DSGVO und IT-Security adressieren.

 

 

 

 


#dachnug50

Aufgrund der deutlich längeren Diskussion im Bereich der Fachgruppen und im Hinblick auf die für 17 Uhr angesetzte Mitgliederversammlung musste Daniel das Thema #dachnug50 auf die wesentlichen Punkte begrenzen. So wurde das Rhein Sieg Forum als Ort für die Konferenz im kommenden Jahr bestätigt und auch das von der #dachnung49 in Konstanz bewährte Konzept (Workshops, Businesspartner Empfang und BBQ am Tag vor der Konferenz, Social-Event am Abend des ersten Konferenztages) soll im Wesentlichen beibehalten werden. Oberstes Ziel ist es wiederum, die Anzahl der Teilnehmer zu maximieren

Ausblick

Zum Abschluss der Jahresplanung erteilte Vorstand Daniel Reichelt nochmals jedem Teilnehmer kurz das Wort, um seinen Eindruck des Tages wie auch des erarbeiteten Programms für 2023 zu bewerten, bevor er dann die Jahresplanung offiziell beendete.

Immer informiert bleiben

Abonniere unseren E-Mail-Newsletter und wir halten dich mit Infos rund um die DNUG und ihre Events auf dem Laufenden.

Mit deiner Anmeldung bestätigst du, dass du unsere Datenschutzbestimmungen gelesen hast und mit ihnen einverstanden bist.