Moderne Domino Anwendungen mit JavaScript Frameworks erstellen

Anwendungsentwicklung für Domino war bereits in der vergangenen Woche Thema in diesem Blog. Wir vertiefen das heute mit dem Thema JavaScript Frameworks für die Anwendungsentwicklung für Domino. Hört sich jetzt erst einmal technisch an. Allerdings wird Carl Goos von der ITWU dieses Thema im Video anschaulich vorstellen, so dass auch der Nicht-Informatiker einen Eindruck von den Möglichkeiten erhält.


Worum es uns an dieser Stelle immer wieder geht: Domino ist nicht nur Notes. HCL Notes ist ein super all-in-one Client und wer ihn nutzen kann und will, sollte ihm treu bleiben.

An vielen Stellen ist aber der Browser das Arbeitswerkzeug der Wahl. Domino als Datenbank und Applikationsserver hat oft die Daten vieler Jahre einer Anwendung gespeichert. Ein Lösungsweg: man bringt das Beste aus zwei Welten zusammen: der Full-Stack-Webentwicklung und dem rock-solid Domino Server. Mehr im Video.

 

 

Wie im Video angesprochen gibt es hier noch die Vorstellung einer Notes Anwendung für eine bestimmte Fragestellung beim Badminton. Der Notes Entwickler wird jetzt sagen, „… dass ist doch eine ganz schnell gemachte Sache“. Da hat er ja auch recht, und darum geht es ja auch „keep it simple“ – Notes bleibt halt eine rapid-application-development Umgebung. Kleine schnelle Lösung für jede „Fach“-Fragestellung der Welt, und das zeigt das folgende Beispiel sehr schön. Um es mit einem alten Lotus Motto zu sagen: „Have fun“

 

Infolink: https://www.itwu.de/itwuweb/homepage/home.nsf

Tags:Domino Anwendungsentwicklung

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Lies hierzu bitte unsere Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen