Deutsch
Deutsch

DNUG News

Information-Overload oder die „Stille im (österreichischen) Wald”

Harald Gerl hat einen österreichischen Gastbeitrag verfasst, den wir Dir unbedingt ans Herz legen wollen.

Die österreichischen Partner und Kunden waren die letzten Jahre nicht sehr verwöhnt ,was den Informationsfluss zwischen dem früheren Hersteller und den Benutzern betrifft. Hier und da ein Newsletter, einige wenige (Marketing-)Kundenveranstaltungen aber breiten wirksame Werbung gab es nicht mehr – Schlagwort „Non-advertising-Country”. Ansonsten war es vor allem die „Yellow Crowd” der Lotus/IBM/HCL-Produkte, die sich im Networking verband. Man kannte sich, man wusste für welches Thema man wen kontaktieren muss und hielt den Kooperationsgedanken hoch. Ähnlich eingeschworene Communities gab es auch in anderen Produktbereichen; nur zwischen diesen Gruppen war der Kontakt gering.

Und dann übernahm HCL Software viele der Produktlinien von IBM, manche Ansprechpartner blieben gleich, aber anderes änderten sich grundlegend. Obwohl viele der HCLer eher unter „Boomer” fallen – hat HCL vor allem auf Social Media zur Kommunikation gesetzt: Blogs, Twitter, Facebook, LinkedIn (und eingeschränkt XING) sind die Kanäle, wo über Updates informiert wird, Veranstaltung angekündigt werden und selbst Hilfestellung geleistet wird. Auch wenn es trotzdem noch Newsletter gibt: Wer keinem dieser Social-Media-Kanäle folgt verpasst den Großteil an Informationen.

Aber Werbung macht HCL auch wieder: In den Ausgaben 3 und 4 des output Magazins werden wir auch explizit in Österreich Print-Werbung schalten. Da wir aber alle wissen, wie wichtig persönlicher Kontakt (ein Gesicht) im (IT)-Business ist, möchte ich Ihnen die DNUG – die sich immer mehr als DACH-Organisation versteht – ans Herz legen. Auch das „N” steht nur mehr stellvertretend für die Vielfalt an Produkten, welche HCL nun hat: So gibt es beispielsweise auch schon eine BigFix-Fachgruppe. Dort wird Ihnen geholfen.
Da ich aber aus eigener Erfahrung weiß, wie schwierig es ist, den Startpunkt zu finden, möchte ich hier einige Informationskanäle zusammenfassen:

Briefe von HCL wird es nur mehr in Ausnahmefällen geben und wenn Sie das Gefühl haben,  Sie hören zu wenig von HCL, dann fragen Sie bitte bei uns nach, ob wir nicht einen interessanten Social-Media-Kanal für Sie kennen.

Immer informiert bleiben

Abonniere unseren E-Mail-Newsletter und wir halten dich mit Infos rund um die DNUG und ihre Events auf dem Laufenden.

Mit deiner Anmeldung bestätigst du, dass du unsere Datenschutzbestimmungen gelesen hast und mit ihnen einverstanden bist.