Bericht #dnug47online DEVELOPMENT

Am Mittwoch, den 29. Juli 2020, war es endlich soweit: Die längste DNUG-Konferenz ging in die nächste Runde und die Fachgruppe Development startete ihren Track im Onlineformat. Einen halben Tag lang wurden die Rund 55 Teilnehmer mit aktuellen Einblicken und Neuigkeiten zu Domino V11, Volt und dem geheimnisvollen Project Keep versorgt.

Nach einer kurzen Einführung durch Peter Enste (FG Development) startete Andrew Davis (HCL) gleich zu Beginn mit einem strategischen Ausblick zur Domino-Entwicklung heute und in Zukunft. Dabei gab es den vollen Rundumschlag von Nomad Web, Domino Volt über den Domino Web Stack bis hin zu Domino im Docker-Container. Nach einer kurzen Fragerunde mit Mini-Pause folgte Ulrich Krause (Midpoints GmbH) mit einer sehr umfangreichen Session zu Neuigkeiten im Domino Designer, die mit dem Release von Domino V10 und V11 Einzug erhalten haben. Hier war für jeden etwas dabei, sowohl LotusScript- als auch Java-Enthusiasten. Im Anschluss präsentierte Theo Heselmans (Xceed) die allseits bekannte Anwendung zum Wine Tasting, dieses Mal allerdings ohne Nomad. Theo setzte dafür voll und ganz auf Domino Volt und demonstrierte eindrucksvoll, wie sich Volt-Anwendungen mit Hilfe von JavaScript-Librarys erweitern lassen. Den Höhepunkt des Development Tracks übernahmen Stephan Wissel und Paul Withers (HCL). Beide arbeiten derzeit am sogenannten „Project Keep“ und widmeten sich in einer einstündigen Session den experimentellen Entwicklungen rund um eine moderne Gestaltung der REST-Schnittstellen (API) für Domino. Angefangen von der Funktionsweise, der Architektur, der modernen Java API „Domino JNX“, über JWT-Tokens zur Authentifizierung und der OpenAPI 3.0-Spezifikation und vielem Mehr haben Stephan und Paul gezeigt, wie die Domino-Entwicklerwelt in Zukunft aussehen könnte.

Trotz der vollgepackten Agenda und des umfangreichen Inhalts, der genügend Stoff eine reguläre Zweitageskonferenz geboten hätte, gab es in der offenen Abschlussrunde durchweg positives Feedback von den Teilnehmern.

Die Fachgruppe Development bedankt sich für die erfreuliche Teilnehmerzahl, das große Interesse an den Vorträgen und die rege Beteiligung in den Fragerunden der einzelnen Sessions. Für uns war die erste Online-Konferenz ein voller Erfolg und wir freuen uns bereits auf die Fortsetzung.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Lies hierzu bitte unsere Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen