Bericht #dnug47online DEVELOPMENT II

Am Mittwoch, den 21.10.2020, startete die Fachgruppe Development in die zweite Runde der #dnug47online. Mit fast 40 Teilnehmern verzeichnet der Development Track wieder mal eine erfreuliche Anzahl von interessierten Entwicklern aus der Domino-Welt.

In der ersten Session stellte Jürgen Kringe (Softwerk GmbH/DNUG) die Umsetzung des Tools zur Agendaplanung der diesjährigen DNUG-Konferenz vor, das von Grund auf neu entwickelt wurde. Dafür hat Jürgen auf HCL Domino Volt gesetzt und eine enorme Arbeitserleichterung für den Prozess der Agendaplanung erzielt. In der Vergangenheit wurden auf umständliche Weise unzählige Versionen von Excel-Tabellen erstellt und E-Mails für die Planung der Konferenz-Tracks verschickt, um die Koordination mit den entsprechenden Fachgruppen zu bewältigen. Mithilfe von HCL Domino Volt ist es gelungen den gesamten Prozess zu vereinfachen und in einer Volt-Applikation abzubilden.

In der zweiten Session zeigte Serdar Basegmez (Developi Information Systems) „Six Polite Ways to Design a RESTful API for your Domino Application”. Nach einer kurzen Motivation, warum REST-basierte APIs eine tolle Sache sind und wo sie zum Einsatz kommen, wurde mit der CollaborationToday-Plattform ein anschauliches Beispiel für API-Endpunkte gezeigt. Anschließend wurden, wie der Titel der Session verspricht, sechs unterschiedliche Möglichkeiten zur Bereitstellung von APIs innerhalb von Domino im Detail vorgestellt und diskutiert. Neben dem altbekannten Domino Access Services (DAS) wurden der REST Service aus der Extension Library (ExtLib), Web und XAgents/Servlets, eine Java- und OSGi-Plugins-basierte Variante und die recht neuen Möglichkeiten aus dem App-Dev-Pack mit Domino Query Language (DQL) thematisiert. Last but not least wurde auch noch das häufig genannte OpenNTF Plugin „SmartNSF“ erwähnt.

Der dritte Teil des Tracks kam von Heiko Voigt (SIT GmbH/Harbour Light Software Development Ltd.). In seiner Session „How to build an RSS Feed Aggregator using Node.js and domino-db” zeigte Heiko die Umsetzung eines RSS Feed Aggregators für die Dienstleistungszentren Ländlicher Raum in Rheinland-Pfalz. Mithilfe des App-Dev-Packs konnte in unfassbar kurzer Zeit eine RSS-API umgesetzt werden, die innerhalb einer mobilen Fachanwendung für die Landwirtschaft (Android & iOS) Verwendung findet.

Zum Abschluss des Tages durften wir John Curtis (HCL) begrüßen. In seinem Vortrag drehte sich alles um die Domino Query Language in Domino V11 und die Zukunft in Domino V12. Nach einem kompakten Rückblick zur Roadmap ging es direkt zur Sache. John stieg unmittelbar in die DQL Features von Domino 11.0.1 ein und zeigte welche Neuerungen es mit dem letzten Release gab. Anschließend wurden neue Features aus der Domino v12 Early Access 10-2020 vorgestellt, die es aktuell in Form eines Docker Images zum Testen gibt. Features, die aktuell unter Work in Progress laufen, durften selbstverständlich nicht fehlen und wurden ausgiebig diskutiert und demonstriert. Dazu zählen z.B. der (Notes)QueryResultProcessor oder der Domino Transaction Support in Lotusscript/Java. Aus der anschließenden Diskussionsrunde nahm John Curtis die nicht unbegründete Frage mit, wie sich denn neue Features aus der Docker-basierten Domino v12 Early Access ohne Domino Designer v12 testen ließen. Hierzu soll es demnächst näherer Informationen geben.

Die Fachgruppe Development bedankt sich bei den Sprechern, die bis zum Schluss des Tracks beigewohnt haben und wir freuen uns auf die noch folgenden Online-Veranstaltungen der #dnug47online.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Lies hierzu bitte unsere Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen