Bericht #dnug47online ADMINISTRATION II

Der zweite #dnug47online ADMINISTRATION Tag beinhaltete ein Überraschungselement. Aber beginnen wir vorne:

Detlev Poettgen startete in das Event mit dem Thema „HCL SafeLinx“. Für viele Kunden und Partner ist dieser Produktname noch neu und nur wenige wissen, dass es sich im Kern um ein seit langem verfügbares Produkt unter neuem Namen handelt. Mit den von HCL integrierten Ergänzungen wird „SafeLinx“ zukünftig in vielen Infrastrukturen eine deutlich starke Präsenz erlangen als dies in der Vergangenheit der Fall war.

Für einige der neuen Client Ansätze von HCL übernimmt „SafeLinx“ eine Schlüsselrolle. Wir planen hier bereits Events, die sich mit starkem Fokus auf den Betrieb- und Infrastruktur-Planung diesem Thema widmen. Für Fragen und Wünsche sprecht uns gerne direkt an.

Nach einer kurzen Pause übernahmen Heather Hottenstein und Andy Higgins. Ihr Thema war „Integrating HCL Domino and Microsoft 365“. Immer öfter stellt sich die Frage nach dem Links oder Rechts. Für viele scheint es nur das Eine oder das Andere zu geben. In dieser Session durften wir erfahren, dass die beiden Konzepte und Produkte sich durchaus ergänzen können und dass einer Koexistenz prinzipiell nichts im Wege steht. Der Teufel steckt wie üblich im Detail und auf genau diese Details sind die beiden eingegangen. Abschließend bleibt festzuhalten, dass wir hier erfrischend wenig Ideologie und dafür viele Basisinformation für die sinnvolle und praktische Verknüpfung beider Produkte erhalten haben.

Die letzte und für die, die einen genaueren Blick in die Agenda geworfen hatten, außergewöhnlich lange Session dieses Tages war ein kleines exklusiv Geschenk der HCL. Es war gar nicht so einfach für diese Session einen Titel in der Agenda zu finden, der auf der einen Seite neugierig machen kann und auf der anderen Seite nicht zu viel verrät. Thomas Hampel und Daniel Nashed stellten uns gemeinsam das Neue „Domino Early Access Program“ vor. Dies soll alle Kunden und Partner in die Lage versetzen, noch vor einer offiziellen Domino12 Beta am Entwicklungsprozess der neuen Version von Domino mitzuwirken. Dafür ist weder eine Registrierung noch ein besonderer Status notwendig. Jeder Kunde oder Partner kann, darf und soll direkt über die bekannten Downloadwege der HCL Zugang zum „Domino Early Access Program“ erhalten. Diese „Build Releases“ des Domino Server werden via Docker zur Verfügung gestellt. Neue Features können somit bereits kurz nach ihrer Implementierung im Produkt getestet werden. Daniel Nashed ergänzte dies mit einer Live DEMO, in der er erläuterte, wie diese bereitgestellten Container konfiguriert und gestartet werden können. Damit den Ambitionierten und Neugierigen nichts im Wege steht. Weitere Informationen darüber findet ihr unter folgendem Link: (https://blog.hcltechsw.com/domino/introducing-hcl-domino-early-access-program/)

Wie immer freuen wir uns über Feedback und Anregungen wie natürlich auch über konstruktive Kritik. Hierfür könnt ihr mich (marc.thomas@dnug.de) gerne direkt ansprechen.

 

Vielen Dank für zwei tolle Trackevents!

Eure Fachgruppe Administration

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Lies hierzu bitte unsere Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen