Tom Zeizels Blog: Die 46. DNUG (3.-5. Juni, Essen) – vielleicht weltweit die erste Konferenz nach der HCL-Übernahme!!!

Tom Zeizels Blog: Die 46. DNUG (3.-5. Juni, Essen) – vielleicht weltweit die erste Konferenz nach der HCL-Übernahme!!!

Die 46. DNUG-Konferenz wird die beste, die es je gab. Das ist diesmal keine Floskel, sondern könnte real werden. Warum? Ganz einfach: Wenn es so bleibt, wie es im Moment aussieht, dann erfolgt der Verkauf der IBM Collaboration Solutions an HCL International zum 1. Juni – was allerdings immer noch nicht bestätigt ist. Ja und? Die DNUG Konferenz beginnt am 4. Juni, genau genommen diesmal sogar mit einem optionalen Vortag am 3. Juni. Nochmal: Ja und?

Wenn es so kommt wird die 46. DNUG in Essen weltweit die erste Konferenz sein, auf der sich HCL als neuer Besitzer vorstellen kann. Die Zeit des „Business as usual“ (BAU), in der man zu zukünftigen Plänen noch nichts sagen darf, wäre dann vorbei. HCL könnte alles zu Produkt-Roadmaps der Domino Familie (Domino, Notes, Verse, Sametime), aber eben auch zu Connections, Portal/Digital Experience, usw. sagen. HCL hat dann 1,8 Milliarden Dollar in die Hand genommen, um u.a. diese Produkte zu kaufen. Das machen sie nicht um sie langsam runterzufahren. HCL will damit wachsen. Und wer in dem umkämpften Collaboration Markt wachsen will muss etwas bieten – nicht nur für bestehende Kunden, sondern auch für neue: „The Race is on!“ wird es heißen und Besucher der DNUG können sich dann auf zahlreiche Ankündigungen einstellen. Damit wird die DNUG so spannend wie noch nie. Und selbst wenn der Termin doch erst später sein sollte, bleibt es ein bemerkenswert gutes Programm! Man überzeuge sich selbst:

Die 46. DNUG – das Programm 

Der Vortag (Montag, 3.6.2019)

Die 46. DNUG-Konferenz beginnt diesmal mit einem Vortag am 3. Juni 2019, der zwischen 10:30 Uhr und 16 Uhr selbst schon 2 Optionen zur Wahl bietet:

  • HCL Digital Solutions … your new best friend ist ein Tagesprogramm, in dem sich „die Neuen“, also die Organisation von Richard Jefts vorstellen wird: Wer ist HCL? Wer gehört zum Führungsteam der HCL Digital Solutions? Was hat sich HCL vorgenommen? Wie sieht das Portfolio und dessen Roadmaps aus? Wer sind die Ansprechpartner? Was bietet HCL seinen Partnern und was können die Kunden von denen erwarten? Was sind HCL Advocaten für die Kunden und wie sieht das HCL Masters Programm für herausragende Unterstützer der Plattform aus? Am Schluss ist zudem für offene Punkte eine volle Stunde für Fragen & Antworten eingeplant. Hier werden auch Tickets für das abendliche DNUG-Vereins-Barbeque, an dem sonst nur DNUG-Mitglieder teilnehmen) dürfen, verlost. Anmeldung hier. (ist kostenfrei, auch für nicht DNUG-Mitglieder, erfordert aber eine separate Anmeldung)
  • #LetsConnect – ist eine weitere Möglichkeit sich in einem Jam an der Diskussion zur Ausrichtung der zukünftigen Entwicklung von Connections zu beteiligen (nachdem der erste Termin in Frankfurt so stark überbucht war). Durchgeführt wird der Jam wieder vom Connections Produktmanagement um Danielle Baptiste und Martti Garden. Registrierung hier.

Daneben besteht an allen drei Tagen die Möglichkeit zu One-On-One Gesprächen mit Richard Jefts und seinem Management Team, und natürlich auch mit den IBM/HCL Produktmanagern. Terminwünsche bitte per Mail an schu@de.ibm.com

Um 16:30 Uhr folgt die DNUG e.V. Mitgliederversammlung mit der Vorstandswahl und abends dann das traditionelle Vereins-Grillfest.

46. DNUG Konferenz: Der erste Tag (Dienstag, 4.6.2019)

Nach der Begrüßung durch den DNUG e.V. Vorstand wird Darren Oberst, Geschäftsführer bei HCL International, zusammen mit Richard Jefts die Eröffnungs-Keynote halten: „A new Beginning – Digital Solutions with HCL“. Die zweite Keynote widmet sich dann dem von Vielen mit Spannung erwarteten Thema „Domino V11 – der nächste Schritt“. Nach dem Mittag spaltet sich das Programm in sechs über beide Tage laufende Tracks, wobei jeder Track noch mal eine eigene Track-Keynote haben wird. Die Tracks sind von den entsprechenden DNUG-Fachgruppen selbst organsiert, was dann so auch die Schwerpunkte vorgibt:

  • Domino-Familie
  • Connections
  • Entwicklung
  • Administration
  • Communications
  • Mobile

Hier alle Programmhighlights vorzustellen würde den Blogbeitrag sprengen. Deshalb mein Hinweis auf die interaktive Agenda-Übersicht, die man unter verschiedenen Views betrachten kann.

Herausheben möchte ich für den ersten Tag noch die Connections Track-Keynote, die – sollte der HCL Übergang dann stattgefunden haben – den weltweit ersten Blick auf die Zukunft von Connections nach der aktuellen Version 6 aufzeigen wird, vorgetragen von Danielle Baptiste und Andre Hagemeier.

Und natürlich die Abendveranstaltung – diesmal in der Zeche Zollverein. Das ist keine Anspielung, dass das nur etwas für Zecher ist. Aber nach einer Führung durch die ehemalige Kohlenwäsche wird hoch oben auf dem Dach mit tollem Blick über Essen natürlich auch die Möglichkeit bestehen etwas zu Essen und das eine oder andere Bier zu trinken – ein idealer Raum für intensives Networking und Erfahrungsaustausch – auch mit den IBM/HCLern und zahlreichen, anwesenden IBM Champions (von denen auch viele Vorträge halten).

46. DNUG-Konferenz: Der zweite Tag (Mittwoch, 5.6.2019)

Der zweite Tag wird früh mit einem weiteren Highlight beginnen: Drei ausgewiesene Expert(inn)en berichten darüber, welche Auswirkungen der Einsatz von Connections und neue Formen von Intranets auf die Zusammenarbeit im Unternehmen und darüber hinaus haben. Das wird in einem innovativen Format stattfinden und in der ersten Track-Session zu Connections an dem Tag mit einer „Hart aber fair“-ähnlichen Runde fortgesetzt werden. Ich finde es super, dass es der DNUG gelungen ist ein derartig hochkarätiges Expertenteam hierfür zu gewinnen (hier sortiert nach Nachname und ABC):

Das wird richtig spannend! Aber es ist natürlich nicht das einzige Highlight an Tag 2. Hierzu möchte ich nochmals auf die interaktive Agenda-Übersicht verweisen und zum Beispiel auch auf die Communications Track Keynote zur Roadmap von Sametime mit Pat Galvin.

In den letzten Jahren war es fast immer so, dass die letzte Session die besten Bewertungen bekam: Die einstündige Frage und Antwort-Runde mit namhaften IBM/HCLern, sowohl aus dem Management als auch aus den Laboren. Mein Tipp deshalb: nicht zu früh gehen!

Also, am besten sofort anmelden – dabei den Vortag nicht vergessen, zu dem man sich separat anmelden muss, siehe oben (!) -, Reise planen und Hotel buchen. Ich habe es schon gemacht.

Ihr

Tom Zeizel
Business Unit Executive IBM Watson Collaboration, D-A-CH

Tags:#DNUG46

Trackback von deiner Website.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Lies hierzu bitte unsere Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen