IBM Connections individuell anpassen – demnächst deutlich einfacher

Die Möglichkeiten IBM Connections im Look & Feel waren bisher eng begrenzt, doch das ändert sich jetzt. Mit dem bald erscheinenden „IBM Connections Customizer“ wird es möglich werden die Oberfläche individuell und sehr granular anzupassen. Wie der Name schon andeutet wurde der „Customizer“ entwickelt, um Web-Entwickler dabei zu unterstützen die IBM Connections-Benutzeroberfläche mit Standard-Web-Technologien, wie JavaScript und CSS, modifizieren zu können. Hierdurch eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten.

 

Wie sieht dies genau aus und wann können Sie es ausprobieren?

 

Connections PINK nimmt Gestalt an

IBM überarbeitet, wie schon vor längerer Zeit angekündigt, Connections unter dem Codewort „PINK“ völlig neu. Ein strategischer Teil der ursprünglichen Vision von PINK ist die Erweiterbarkeit, womit Connections zu einer echten, anpass- und erweiterbaren Plattform wird. Neue Pink-Services, wie „OrientMe“, „ImportantToMe-Bar“ usw. schaffen dies, indem sie anpassbare Feature-Sets als Erweiterungspunkte anbieten.  Diese können auf eine no-code- / low-code-Weise konfiguriert werden, um die Oberfläche den Nutzerwünschen und Firmenvorschriften entsprechend noch besser anpassen zu können.

Aber was ist mit den herkömmlichen Connections-Apps, wie Communities, Homepage, Profile, Dateien usw.? Diese Services hatten bisher keine Erweiterungspunkte. Wenn man auch hier in Oberfläche und Verhalten eingreifen möchte, kommt nun der „IBM Connections Customizer“ ins Spiel.

 

Was ist der „Customizer“ genau?

Der Customizer befindet sich quasi als Proxy zwischen IBM Connections und den Nutzern. Er hat die Möglichkeit, Anforderungen und Antworten abzufangen und zu verändern und somit alle Daten, die durch ihn fließen, entsprechend anzupassen. Wenn der „Customizer“ beispielsweise die Anforderung eines Nutzers nach Communitys sieht, kann er die IBM Connections App „Registry“ befragen, wie einen Community dargestellt werden soll und das Ergebnis entsprechend anpassen. Eine solche Anpassung erfolgt i. d. R. durch das Einfügen von JavaScript und/oder CSS in der Antwort. Die volle Funktionsweise und die Fähigkeiten des Customizers sind in einer Online-Dokumentation beschrieben.

 

Kann man den „Customizer“ schon heute verwenden?

Ja! Bis der „Customizer“ final verfügbar wird, läuft für Bestandskunden ein Pilotprogramm für Connections in der Cloud. Wenn man als Administrator die IBM Connections Cloud-Settings anpasst und den „Customizer“ aktiviert, kann man innerhalb von 24 Stunden mit User-Interface-Erweiterungen experimentieren.

Für Kunden, die noch keinen IBM Connections Cloud Account haben, ist es möglich in einem zeitlich begrenzten Rahmen eine kostenlose Testinstanz anzufordern, um darin mit dem Customizer erste Erfahrungen zu sammeln.

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Anfang 2017 verfügbaren, intelligenten OrientMe Homepage Service und bringt neue Services, wie den IBM Connections Customizer und die neuen Connections Metriken zum […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.