Autor Archiv

Tom Zeizels Blog: HCL hat Domino neu erfunden und die Kunden lieben es wieder! 

„This is your wake-up call, guys!“ Vorurteile gibt es zuhauf, aber manchmal entwickeln sich auch Dinge – und dazu gehört ganz eindeutig HCL Domino. Wer sich nur an Gerüchten orientiert, hat schon verloren – auch als IT-Leiter. Richtig ist, dass vor 2 Jahren kaum noch jemand erwartet hätte, dass Kunden heute plötzlich wieder anfangen Domino als strategische Plattform zu lieben – nicht nur Bestandskunden, sondern auch Neukunden. Das hat Gründe. Die haben ganz eindeutig mit HCL zu tun. Aber der Reihe nach.

Domino ist ein herausragendes System: Es war nicht nur die erste no-SQL Datenbank, sondern es ist auch heute noch ein System, das alles mitbringt, was man für eine komplette IT-Umgebung benötigt und läuft im Idealfall auf einem einzigen Server im eigenen Keller oder unter Docker/Kubernetes in einer Cloud – ist also modern und besonders kosteneffektiv. Und es ist einfach alles dabei: Datenbank, Applikationsserver, herausragende Security, Unterstützung für verschiedenste Clients (Browser, Desktop, mobile Apps) auf allen Plattformen, und, und, und. Und das verbunden mit den angesagten Technologien, die heute an den Universitäten gelehrt werden. Für eine Alternative zu einer so effektiven Lösung muss man unendlich lange suchen. Kein Wunder also, dass das neue HCL Domino plötzlich wieder in ist.

Tom Zeizels Blog: HCL Software 2021 – das wird ein gutes Jahr!

In schwindelerregendem Tempo hat HCL Software im letzten Jahr einen bunten Strauß an neuen Produkten und Features an den Markt gebracht. Das neue Jahr ist damit keinesfalls der Moment sich zurückzulehnen, sondern ganz im Gegenteil: HCL wird in diesem Jahr diesen innovativen, schnellen Weg fortsetzen und weiterhin nicht nur neue Dinge ankündigen, sondern entsprechend auch liefern – und das von der Überholspur.

Tom Zeizels Blog: Die HCL Ambassadors 2021 sind ernannt!

HCL Software hat als Hersteller den Anspruch, Software nicht nur für Kunden zu bauen, sondern auch mit ihnen. Die Idee dabei ist, dass die Produkte so viel näher an den wahren Bedürfnisse der Unternehmen entwickelt werden können. Darum freuen wir uns besonders, wenn sich Kunden und Partner über das übliche Maß hinaus zusammen mit uns an unseren Produkten engagieren. Ein solches, besonderes Engagement möchten wir dann auch gern herausstellen und auszeichnen! Deshalb haben wir das HCL Ambassador Programm ins Leben gerufen. Das gibt es heute für die Produkte des Bereichs HCL Digital Solutions, für den einmal jährlich etwa 100 Personen zu HCL Ambassadoren auf Zeit ernannt werden.

Jetzt wurden die die HCL Ambassadoren 2021 ernannt.

Tom Zeizels Blog: Domino Volt – das neue Low Code Tool wird schnell erwachsen

Low Code Entwicklung ist in aller Munde und Domino Volt bringt Spannung in das Thema. Professionelle Entwickler mögen es auch, Code einfach durch Drag & Drop zusammenzufügen. Aber gerade für nicht ausgebildete „Entwickler“, also Personen, die eigentlich ganz andere Aufgaben in ihren Unternehmen erledigen, die aber für ihre Arbeitsabläufen manchmal kleine (oder auch größere) Apps benötigen, ist low Code der strategische Ansatz. Da wäre es oft schön, man könnte seine Apps einfach mal eben schnell selbst erstellen – ohne große Programmierkenntnisse. Es muss dann natürlich wirklich einfach gehen.

Genau das ist der Ansatz von HCL Domino Volt: über eine klare, intuitive Entwicklungsoberfläche und sehr einfache Möglichkeiten darin auch durchaus etwas komplexere Anwendungen per Klicks zu erstellen – „programmieren“ wäre hier das falsche Wort. Domino Volt war erst im April 2020 als erste, komplett neue Selbstentwicklung von HCL Digital Solutions an den Markt gekommen – und jetzt ist schon die dritte Version da. Ab sofort können Kunden auf V1.0.2 im HCL-Lizenzportal zugreifen und die aktualisierte Dokumentation dazu herunterladen. Und HCL wird diesen schnellen, vierteljährlichen Entwicklungsrhythmus beibehalten.

Tom Zeizels Blog – HCL Connections V7 ist da!

HCL Connections gilt als eines der führenden Produkte, wenn es um die Verbesserung und Produktivitätssteigerung bei der Zusammenarbeit in Unternehmen geht. Das Thema ist insbesondere in diesen Tagen, in denen es wegen Corona leider weiter stark um die Verlagerung und Dezentralisierung von Arbeitsplätzen in Richtung „Work from Home“ geht, etwas besonders Wichtiges. Da passt es gut, dass HCL gestern die neue Version Connections V7 herausgebracht hat*. Darin gibt es eine Vielzahl von Verbesserungen und Erweiterungen, die insbesondere die Zusammenarbeit von Mitarbeiter*innen, durchaus auch mit Externen, noch einfacher machen. Und es löst drängende Probleme von Unternehmen, die bisher nur auf einfache Team Tools setzen.

Tom Zeizels Blog: Shopping-Erlebnisse schaffen – mit Neuem von HCL

HCL Software hat einen ganzen Bereich, der alles für Ihren Webauftritt – und damit auch für die Einkaufserlebnisse ihrer Kunden – im Portfolio hat. Dazu gehört das Produkt Digital Experience (DX), das Portalfunktionen und Content Management auf modernste Weise kombiniert. Dazu gehören aber auch HCL Commerce und Marketing-Management-unterstützende Technologien, wie HCL Unica. Mit Teilen hieraus, oder auch der Kombination von allem, lässt sich so ein nahezu perfekter Shop im Internet erstellen, egal ob für den mittelständischen, endkundenorientierten Betrieb oder für Unternehmen im Business to Business (B2B).

Neuestes Pferd im Stall ist HCL Volt MX. Das ist eine Low Code Entwicklungsplattform für Programmierer, mit der man Kunden-faszinierende Apps für alle Arten von Geräten, also auch Smartphones und Wearables, wie die Apple Watch, in einem Rutsch erstellen kann.

Tom Zeizels Blog: Das war die HCL Digital Week 2020 … im Video-Rückblick

In der letzten Woche lief die HCL Digital Week 2020. Wie ich finde, war das fünftägige online Format ein guter Kompromiss in Zeiten der Corona-Beschränkungen, in denen eine echte Konferenz leider nicht möglich ist. HCL Digital Solutions hat sich unter dem General Manager Richard Jefts als „das Power House für Low Code, Digital Experience (Portal, Webauftritt) und das Digitale Büro“ positioniert. Das Feedback, das ich von Partnern und Kunden höre, war erfreulich positiv, was sich auch mit meinem persönlichen Eindruck deckt.

Seit mehr als 10 Jahren macht unser Leiter für die Software Strategie im Bereich Digital Solutions in D-A-CH, Peter Schütt, Immer ein kleines Video, in dem er zusammen mit einem Kollegen die Highlights der jeweiligen Jahreskonferenz zusammengefasst hat. Aufgrund der Reisebeschränkungen musste er es diesmal alleine machen. Alle Details unterzubringen war für ihn sicherlich nicht ganz einfach – insofern dauert das Video etwas mehr als 20 Minuten. Aber schon am Anfang stellt er die wichtigsten Ankündigungen direkt vor.

Tom Zeizels Blog – Das war Tag 5 der HCL Digital Week 2020

Eine Woche HCL Digital Week 2020 ist nun mit dem dritten Tag der Digital Solutions Factory Tour zu Ende. Es war eine intensive Woche. Alles ging Schlag auf Schlag und es war sicher nicht nur für uns als Veranstalter und die Sprecher, sondern auch für die Zuhörer durchaus schon etwas anstrengend. Ich denke aber es hat sich für alle sehr gelohnt, denn es gab vor allem eines: Business relevante Inhalte. Noch ein paar zusammenfassende Bemerkung und ein Überblick, was am letzten Tag so alles passierte – und das war überraschend noch mal viel.

Tom Zeizels Blog – das war Tag 4 der HCL Digital Week

Der vierte Tag der HCL Digital Week 2020, der zweite Factory Tour Tag, begann mit einem, wie immer spannenden Vortrag von HCL Digital Solutions Research-Leiter Jason Gary zum Thema „Software-Entwicklung gestern und heute“. Zunächst beschrieb er, wie einfach – aus heutiger Sicht – Software in der Anfangszeit der Macs und PCs war. Seitdem ist Software immer komplexer geworden. Teilweise waren und sind Entwickler in bestimmte Technologien verliebt und bauen aus ihrer Sicht hübsche und schöne Dinge ein, die zum Kern des Produkts aber nicht wirklich beitragen. Und es wurde immer schlimmer. Dieser Komplexitätszyklus drehte sich immer schneller. Software, die es schon länger gibt, wie z.B. Windows oder auch Notes, sind in der Menge an Code-Zeilen in wenigen Jahren um einen Faktor 5 oder sogar noch mehr gewachsen, ohne dass sie signifikant etwas anders tun. Muss das so sein? Sind das alles Dinge, die die Endbenutzer wirklich brauchen? Für Gary stellt sich daraus die Frage mit Blick auf HCL, wie man es besser machen kann.

Tom Zeizels Blog – das war Tag 3 der HCL Digital Week

Nach Abschluss des Überblicks und der großen Ankündigungen in den ersten beiden Tagen, begann der dritte Tag der HCL Digital Week 2020 mit einem Wechsel des Modus: Weg von der eigentlich klassischen Konferenz der ersten beiden Tage, hin zu dem Format der Factory Tour. Das hatte HCL vor Jahren entwickelt, um Kunden und Entwickler ganz eng – eigentlich in einem Raum der Software Factory, also in dem unsere Entwickler arbeiten – zusammenzubringen. In Zeiten von Corona geht das in dieser Form leider nicht. Deshalb ein Versuch auch die Factory Tour einmal virtuell durchzuführen – mit dem Vorteil, dass mehr Teilnehmer mitmachen können.

Und so ist der erste Tag der Factory Tour 2020 gelaufen:

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Lies hierzu bitte unsere Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen