Autor Archiv

Die Fachgruppe Development lädt am Dienstag, 25. September zum DNUG-Fachgruppentag auf dem Campus der Universität Koblenz-Landau ein. Der Tag ist vollgepackt mit Informationen zu einem Entwicklungsprozeß für OpenNTF Apps, einem KI-Prototypen zur Bewertung von E-Mail und Messenger-Daten sowie weiteren interessanten Notes/Domino-Themen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme.
Immer mehr Unternehmen machen sich im Rahmen der digitalen Transformation Gedanken, welche Veränderungen im HR-Umfeld notwendig sind, um weiterhin als attraktiver Arbeitgeber zu gelten. Oft stellt sich hier die Frage, welche Aufgaben nicht nur digitalisiert, sondern an welcher Stelle der Einsatz von künstlicher Intelligenz zu empfehlen ist. Geht es der digitalen Transformation darum, dass der Mensch immer mehr durch Maschinen ersetzt wird und wir gar am Ende nur noch der Gehilfe sind. Oder steht der Mensch evtl. doch im Vordergrund und soll nur durch Maschinen unterstützt werden? Freuen Sie sich auf wertvolle Impulse, wie sich die Digitale Transformation auf das HR-Umfeld auswirkt und ob hier die Maschine oder eher der Mensch im Fokus liegt. Melden Sie sich hier zum Webcast an.
Chelmsford. HCL Factory Tour. Hereinspaziert. Im Stile der Literaturverfilmung „Charlie und die Schokoladenfabrik“ empfing HCL Vice President Richard Jefts augenzwinkernd die handverlesenen Gäste am 11. und 12. Juli 2018 als Willy Wonka. Nur einhundert „Golden Tickets“ wurden an langjährig verdiente Notes- & Domino-Anwender vergeben. Zwei davon hatte die DNUG erhalten. Daniel Reichelt und Daniel Nashed besuchten für uns das neu bezogene Bürogebäude in der Nähe von Boston. Hier stellt HCL nun die neuen Versionen von Notes/Domino und Sametime her, die dem in die Jahre gekommenen Produkt neues Leben einhauchen. Die noch im Umbau befindlichen Büros suggerierten den Besuchern nicht nur symbolisch, dass hier fieberhaft an neuen Produkt-Features gearbeitet wird, sondern auch, dass HCL mit den neu geschaffenen Raum-Kapazitäten noch einiges vorhat. Von IBM kamen 330 Spezialisten für die Weiterentwicklung der Plattform. Von den 120 frei ausgeschriebenen Stellen sind erst 40 Jobs vergeben.

Aufbruchstimmung spürbar

Nachdem die Besucher in sechs Gruppen und Räumen aufgeteilt wurden, bekamen sie Besuch von den unterschiedlichen Entwickler-Teams. Diese stellten die Neuigkeiten ihres Bereiches z.B. aus Notes-Client-, Domino-Server-, Entwickler- oder Mobile-Sicht vor. Die Präsentation der Inhalte erfolgte nicht auf Hochglanz-Folien, sondern mit „Blick unter die Motorhaube“. So konnten sich die versammelten Teilnehmer einen realen Eindruck verschaffen, wie die Neuerungen an der Software live aussehen. Das Feeedback aus den Gruppen an die Entwickler war ausdrücklich erwünscht und wurde sehr positiv aufgenommen. Man merkte spürbar: Der rege Austausch erfolgte in einer Gruppe von Spezialisten, die das Thema seit vielen Jahren begleiten. Stichwort Herzblut. Spürbar auch, dass HCL mit Notes/Domino Version 10 einen wirklichen Neubeginn gestartet hat. Ein Neubeginn, der auch von dem übernommenen, langjährig erfahrenen Entwicklerteam enthusiastisch vorangetrieben wird. Kaum jemand aus dem Team hatte weniger als 10 Jahre Notes-/Domino Entwicklungs-Expertise. Zu erkennen daran, dass auf den Namenschildern nicht nur die Job Description, sondern auch die Jahreszahl zu lesen war, die die Kollegen mit der Anwendung verbindet.

DNUG-Mitglied wird honoriert

In diesem Sinne wurde auch DNUG-Mitglied und Leiter der Domino-Fachgruppe Daniel Nashed vom HCL-Entwicklungsteamleiter John Paganetti vor dem Plenum geehrt. Dieser selbst wurde zuvor für sein 25-Jähriges Plattform-Jubliäum geehrt und überreichte Daniel Nashed als Dank für sein langjähriges Engagement eine rare Lotus Notes Version 1 Software-Box inklusive Original-Handbüchern. Diese Erfolgsgeschichte gilt es mit Bedacht in eine neue Phase zu führen. Domino und Notes sind seit knapp 30 Jahren am Markt, die DNUG begleitet die Entwicklungen seit 25 Jahren. Die passionierte Entwicklergemeinde hat sich an der amerikanischen Ostküste neu verschworen. Die Factory Tour wird sich vielleicht als hervoragende Austauschplattform etablieren und neben den großen IBM-Events eine sehr enge und detaillierte Form der Zusammenarbeit ermöglichen.

Domino Product Ideas Lab

Die IBM/HCL-Kooperation hat auch ihr Versprechen von der #dnug45 wahrgemacht. Sie schafft mit dem #domino2025 Product Ideas Lab einen digitalen Raum, in dem Produktideen und Verbesserungsvorschläge platziert werden können. Alle Interessierten können auf dieser Plattform abstimmen, kommentieren und neue Ideen mit entwickeln, die gemeinsam evaluiert und für die nächsten Schritte ausgewählt werden. Mehr Infos unter https://domino.ideas.aha.io

Domino Day 2018

Am 15. November veranstaltet die Fachgruppe Domino ihren Fachgruppentag in Düsseldorf. Selbstverständlich werden alle aktuellen Themen rund um das Release von Version 10 darin ausführlich besprochen. Die Agenda wird zeitnah im Event-Bereich hier auf dieser Website bekannt gegeben.
Durch die digitale Transformation stehen immer mehr Organisationen der Herausforderung gegenüber, die innerorganisatorische Karriereplanung aktiver anzugehen. Aber was können Sie hier konkret tun? Erfahren Sie u. a. welchen Beitrag der IBM Watson Career Coach als persönlicher Karriere-Coach für Ihre Mitarbeiter/innen leisten kann. Zudem erhalten Sie Einblicke in die umfangreichste Kompetenz-Library auf dem Weltmarkt – Watson Talent Frameworks. Damit verfügen Sie über die bestmögliche Grundlage, auf der Karriere-Entwicklung aufbauen kann. Seien Sie gespannt und lassen Sie sich überraschen. Melden Sie sich hier zum Webcast an, wir freuen uns auf Sie!
Am 29. August findet der nächste inzwischen 16. OpenUserGroup | Westfalen-Stammtisch in Bielefeld statt. Vor dem eigentlichen Stammtisch starten wir mit einem kurzen Impulsvortrag und aktuellen Themen mit der Möglichkeit einer gemeinsamen Diskussion.

Agenda

Ab 18:00 Uhr Aktuelle News aus der IBM- und HCL-Welt:
  • Notes Domino v10 – New Features
  • Domino Apps on iPad – HCL Nomad
  • HCL Factory Tour und DNUG Review
Ab 20:00 Uhr OpenUserGroup | Westfalen-Stammtisch

Teilnahme

Die Vortragsteilnahme ist kostenfrei. Die verzehrten Speisen & Getränke beim anschließenden Stammtisch werden von den Teilnehmern selbst übernommen. Hier Anmelden  
Durch den Webcast bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich über die Integrations- und Erweiterungsmöglichkeiten von IBM Verse als moderner Maillösung zu informieren. Anhand von praktischen Beispielen werden wir Ihnen diese verdeutlichen.   Erfahren Sie mehr über die Roadmap von IBM Verse on Premises (VoP) und informieren Sie sich bereits heute, welche Neuerungen in den kommenden Versionen von VoP zu erwarten sind.   Seien Sie gespannt.   Melden Sie sich hier zum Webcast an.
Das Jahr geht dem Ende entgegen und die DNUG möchte auch in diesem Jahr wieder DANKE sagen. Daher laden wir unsere Fachgruppen herzlich zur Jahresplanung für 2019 ein. Wir werden für unsere Mitglieder wieder eine Auswahl von Themen und Terminen für die Fachgruppentage, Webcasts und Stammtische im nächsten Jahr zusammenstellen. Dazu bieten wir die Teilnahme an einer Kreuzfahrt nach Oslo an, während der wir zunächst das laufende Jahr Revue passieren lassen. Anschließend planen wir die neuen Termine fürs Jahr 2019. Die Teilnahme an der Kreuzfahrt erfolgt auf persönliche Einladung. Wir freuen uns auf eine schöne Reise mit unseren Fachgruppen!

Ablauf:

Montag, 10.09.2018:
  • Bis 13 Uhr: Eigene Anreise nach Kiel und Einschiffung
  • 14-18 Uhr: Gemeinsame Planung im Konferenzraum
Dienstag, 11.09.2018:
  • Vormittags: Aufenthalt in Oslo inklusive Sightseeing
Mittwoch, 12.09.2018:
  • Rückreise nach Kiel – Ankunft um 10 Uhr

Änderung, 10.08.2018: Die Jahresplanung findet NICHT im September, sondern am 14. November 2018 statt. Details dazu werden separat bekannt gegeben.
Am 11. September veranstaltet die Fachgruppe Administration von 16 bis 17 Uhr einen Webcast. Christoph Adler zeigt auf, welche Stellschrauben, wie weit und in welche Richtung gedreht werden müssen, um IBM Notes maximal optimiert und mit höchster Stabilität nutzen zu können. Diese Session ist bereits für IBM Notes V10 Beta-2 aktualisiert. Es werden Themen wie z.B. veraltete ODS, Netzwerk-Latenzen und Applikationsperformance besprochen und wie man diese messen bzw. beheben kann. Lerne Möglichkeiten das (Start-)Verhalten von IBM Notes Clients zu analysieren und Best Practices bzgl. „Arbeitsumgebungs- und Verbindungsdokumenten“ anzuwenden und warum die catalog.nsf so wichtig ist. Verbessere deine IBM Notes Client-Infrastruktur und mache deine Benutzer glücklich, indem du eine bessere Experience mit schnelleren und stabileren Clients anbietest. Als Bonus wird gezeigt, wie man den Notes Client Start in virtualisierten Umgebungen (Citrix VMWare) um bis zu 75 Prozent beschleunigen kann.

Sprecher:

Christoph Adler, panagenda GmbH

Anmeldung:

Melde Dich noch heute zu diesem Webcast an. Die Zugangsdaten werden Dir nach Anmeldung per E-Mail einen Tag vorm Webcast zugeschickt. Hier Anmelden   Du bist zum Zeitpunkt des Webcast verhindert? Wir stellen dir alternativ das Replay zur Verfügung oder beraten dich gerne individuell in einem persönlichen Gespräch. Wir freuen uns auf dich!
„I am a data geek“ sagt Aarti Borkar, Chefin des Produktmanagements der Collaboration und Talent Solutions bei IBM zu Beginn ihrer Keynote. Sie möchte der Kostümshow aus der Keynote von Andrew Manby und Richard Jefts in nichts nachstehen, beschränkt sich aber auf ein Foto, dass sie in altbekannter süddeutscher Trachtenkleidung zeigt. Wohlwollendes Lachen im Publikum, die Zuhörer sind aufmerksam. Aber nun zum wesentlichen. In einer sich stetig verändernden digitalen Unternehmenswelt müssen Projektteams in die Lage versetzt werden, schnell und wirksam handeln zu können. Die richtigen Leute benötigen die richtigen Informationen zur richtigen Zeit, um Entscheidungen treffen zu können. Um das zu erreichen, erläutert sie die Vision einer „Intelligent Workstream Collaboration“. „Es gilt Probleme schneller zu lösen und Kunden besser zu bedienen.“ sagt Borkar. Dabei kann der Wert, den IBM liefern möchte, nicht nur darin bestehen einen besseren Chat-Client anzubieten. Watson Workspace erfüllt dieses Ziel. Denn Big Blue stellt mit diesem Werkzeug eine um KI-Technologie angereicherte Plattform zur effizienten Zusammenarbeit bereit. Das Tool konzentriert sich u.a. darauf, die Erstellung und Pflege von Inhalten mit der Projekt-Konversation zusammenzuführen. Ziel ist, einen intelligenten menschlichen Workflow zu schaffen und so ein Umfeld für die „Zukunft der Arbeit“ bereitzustellen, welches Projektteams noch effizienter macht. In Watson Workspace können Projekte zukünftig in sogenannten Lösungsräumen angelegt werden. Bei wiederkehrenden Problemen gelangt man so in einen vorstrukturierten Arbeitsmodus. Je nach Auswahl der Einstellungen kann Watson aus vorhandenen Daten Vorschläge für die Vorgehensweise machen, indem es die Ergebnisse früherer Fälle anzeigt und auswertet. Zur spontanen Abstimmung können auch Web-Meetings einberufen werden, die von Watson im Anschluss an die Web-Konferenz verschriftlicht werden. Durch das Einschalten der Moments können sich auch Personen, die nicht am Meeting teilgenommen haben, schnell in den aktuellen Projektstatus einlesen. Aus dem Videomitschnitt einer Besprechung wird so per Knopfdruck eine Aufgabenliste. Da das Verfahren per Single Sign On alle möglichen Datentöpfe anbinden kann, ist dementsprechend auch eine Volltextsuche in Dokumenten möglich, die z.B. in Connections oder Box abgelegt sind. Dabei sind die Einstiegspunkte in den Workstream flexibel. Ob nun eine E-Mail geschickt wird oder eine Anfrage in Salesforce platziert wird – in Watson Workspace kann der Vorgang fallabschließend bearbeitet werden. Die Keynote endet mit der Aussicht, dass „just another chat tool“ in eine vollwertige KI-Lösungsplattform intergriert ist, die sich am besten zur Zusammenarbeit in bereichsübergreifenden Projekten eignet. Die Zukunft der Arbeit hat heute schon begonnen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Lies hierzu bitte unsere Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen