Wissenschaft trifft Unternehmen auf dem Young-DNUG Fachtag in Leipzig

Obwohl der große DNUG-Fachgruppentag in München ausgefallen ist, hat dies einige Mitglieder der Young DNUG nicht daran gehindert, am 16. und 17. November ein eigenes Event in Leipzig zu veranstalten.

Christoph Schwille, Axel Griese, Marcel Kirchner, Studierende der TU Ilmenau des Seminars Digitale Kommunikation in Unternehmen sowie die Seminarleiter Aleksandar Soknic und Adelheid Haslach trafen sich gemeinsam mit den Mitarbeitern der IBM Ingo Karge, Frank Putzky und Ralph Siepmann für zwei gemeinsame Workshoptage in den Räumlichkeiten des IBM-Niederlassung Leipzig.

Lösungen für den Arbeitsplatz der Zukunft

Die Veranstaltung startete am 16. November um 12 Uhr. Nach einer kurzen Einführung bekamen wir den ersten fachlichen Input von Christoph Schwille und Axel Griese. Sie hielten einen Vortrag über die Möglichkeiten und Vorbereitungen auf den kognitiven Arbeitsplatz, welchen sie im Rahmen eines Studentischen Projekts und zwei Bachelorarbeiten ausarbeiteten.

Der zweite Beitrag kam von Dr. Marcel Kirchner und Ingo Karge mit dem Thema Digitale Transformation und der Arbeitsplatz der Zukunft. Er brachte den anderen Teilnehmern u.a. das Tool Gravity von der GIS AG näher. An diesen Beitrag hat Alexandra Kunze angeknüpft. Die Bachelorantin der TU Ilmenau präsentierte ihre bisherigen Ergebnisse über die Akzeptanz der Nutzung eines Social Intranets am Beispiel von Gravity.

Abschließend wurden unter der Leitung von Ingo Karge und Dr. Marcel Kirchner zwei Thementische organisiert. Diese diskutierten jeweils Fragen wie z.B.: Wie generiere ich Mehrwert? Wie mache ich Communities erfolgreich? Diese waren insbesondere fokussiert auf die Studenten, damit diese ihre neu erworbenen Kenntnisse aus den vorangegangenen Beiträgen sowie ihrer Seminarinhalte reflektieren und kombinieren konnten, um diese sinnvoll mit ihren Unternehmenspartnern im Seminar anwenden zu können.

Die Absage der “großen” DNUG konnte die Teilnehmer nicht entmutigen. Es wurde ein produktiver Tag in entspannter Atmosphäre und vielen relevanten Inhalten durchgeführt. Dies spiegelte sich auch im sehr positiven Feedback aller Teilnehmer wider.

Am Abend schauten wir uns die Ausstellung “Illusion-Moving Space” im Kunstkraftwerk Leipzig an. Dabei konnten wir unseren Horizont erweitern und haben gelernt, dass der erste Blick oft täuscht.

Projekt Kick-Off ‚Wissenschaft trifft Unternehmen’

Am Folgetag war dann der KickOff-Workshop für die Projekte, welche die TU Ilmenau mit verschiedenen Kunden realisiert. Innerhalb der Lehrveranstaltung ‚Digitale Kommunikation in Organisationen (DigiKO) der TU Ilmenau werden über den Zeitraum von zwei Semestern, gemeinsam mit den Projektpartnern ‚Use Cases’ und Mehrwerte für die Adaption von Collaboration-Lösungen erarbeitet.

Ausgangspunkt hierfür ist die Analyse der Kundenprozesse sowie die Entwicklung von Lösungsansätzen. Dabei kommen qualitative und quantitative Analysen sowie IBM Design Thinking zum Einsatz. Auf diesen Ergebnissen basierend werden kundenspezifische Konzepte und Schulungsmaterialien durch die Seminarteilnehmer in enger Zusammenarbeit mit den Projektpartnern erarbeitet.

Wichtigstes Arbeitsmittel für die Projektarbeit ist natürlich IBM Connections, welches durch das UCT bereitgestellt wird. Wir haben eine hoch engagierte und produktive Atmosphäre erlebt. Die Teams des DigiKO-Seminars freuen sich schon auf die kommende DNUG-Tagung, um dort vielleicht schon erste Ergebnisse vorzustellen.

Autoren:
Aleksandar Soknic, Seminarleiter Digitale Kommunikation in Unternehmen, TU-Ilmenau
Ingo Karge, IBM