Beiträge

Wenn sich Collaboration und Content Management ergänzen

Tom Zeizel’s ICTS Freitags-Blog: Wenn sich Collaboration und Content Management ergänzen
Eine neue Art zu arbeiten – A new Way to work, wie wir es bei IBM nennen – heißt für mich als Basis eine Collaborations-Plattform zu haben, die mit verschiedensten Komponenten unterschiedliche Arbeitsweisen und Projektformen unterstützt. Dabei sollte der Mensch als Wissensträger im Vordergrund stehen – auch in Zeiten künstlicher Intelligenz. IBM Connections ist dafür ein hervorragendes und laut IDC schon seit 8 Jahren durchgängig führendes Tool am Markt.

Es gibt allerdings auch Szenarien, bei denen es praktisch gar nicht um Zusammenarbeit geht, sondern lediglich um Prozessdok

Fachgruppe “IBM Connections” präsentiert für Dich bei 43. DNUG-Konferenz

Die Fachgruppe IBM Connections hat für die 43. DNUG-Konferenz wieder ein attraktives Programm zusammengestellt.

In fünf Session kommen sowohl Anwenderfirmen und Business Partner als auch Experten der IBM zu Wort. Die inhaltliche Bandbreite umfasst sowohl Entwicklungs- als auch Betriebsthemen. Neben IBM Connections wird auch IBM Docs mit einem eigenen Vortrag berücksichtigt.

Die Fachgruppe freut sich auf viele interessierte Teilnehmer und spannende Vorträge!

Dokumente in Echtzeit mit bis zu 20 Personen in IBM Connections Docs bearbeiten

IBM Docs ist ein noch viel zu unbekanntes Modul der IBM Conenctions Produktfamilie. Dieses englischsprachige Video erläutert einige der Vorteile wie

  • mit bis zu 20 Personen gleichzeitig an Dokumenten, Tabellen und Präsentationen arbeiten,
  • Dateien online editieren, ohne sie herunter laden zu müssen,
  • volle Integration in IBM Connections und andere Repositories und
  • volle Kompatibilität zu gängigen Dateiformaten wie Microsoft Office und Open Document