Beiträge

IBM Watson Workspace – Das Collaborationtool zur Entlastung im Arbeitsalltag

Die Zeiten, in denen Sie mit der Bewältigung einer stets ansteigenden Informationsflut kämpfen müssen, sind nun vorbei. Watson Workspace wird Sie in Ihrem Arbeitsalltag entlasten.

Um nur ein paar Vorzüge zu benennen:

– Bleiben Sie jederzeit mit den von Ihnen gewünschten Personen oder Gruppen fortlaufend im Kontakt.

– Zentralisieren Sie Ihre Kommunikation in einem Tool, um nicht mehr ständig zwischen Anwendungen hin- und herwechseln zu müssen. Über 130 Schnittstellen schaffen hier die Basis.

– Unabhängig davon, wie viele Tage oder Wochen Sie eingehende Informationen verpasst haben. Kehren Sie an Ihren Arbeitsplatz zurück und lassen Sie sich die verpasste     Kommunikation per Mausklick erst einmal zusammenfassen und betrachten Sie nur diese. Damit sind Sie stets auf dem Laufenden und können sich ruhigen Gewissens auf das Wesentliche konzentrieren.

– Führen Sie mit einem Knopfdruck spontan oder geplant und im Kontext eingebunden mit ZOOM Video-Konferenzen in höchster Qualität durch.

Und viele weitere Neuigkeiten.

Erfahren Sie in diesem Webcast am 08.05.2018 um 10 Uhr mehr über die innovative, neue, kognitiv unterstützte Art der Zusammenarbeit. Natürlich von IBM.

Melden Sie sich hier kostenfrei an. Die Einwahldaten erhalten Sie am Vorabend per Mail.

IBM auf der Zukunft Personal Süd am 24. – 25.04.2018 in Stuttgart – Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 1 / Stand L.17

Seien Sie dabei, wenn die Zukunft Personal Süd zum 19. Mal in der Messe Stuttgart stattfindet. Rund 4.800 HR-Visionäre und 300 Top-Aussteller garantieren eine Leistungsshow auf höchstem Niveau.

Veränderungen passieren – mit oder ohne die aktive Beteiligung von HR. Aber wer will schon als passiver Erfüllungsgehilfe verkümmern, wo sich für HR-Funktionen gerade jetzt neue und spannende Herausforderungen bieten? Die Bedeutung des Menschen in der Arbeitswelt von morgen ist durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz und kognitiver Technologie nicht in den Hintergrund getreten. Im Gegenteil: Die richtigen Skills, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu haben, wird auch zukünftig darüber entscheiden, welche Unternehmen erfolgreich sind und welche es in wenigen Jahren gar nicht mehr gibt.

An beiden Tagen werden wir in Halle 1 am Stand L.17 anzutreffen sein und freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.

 

Sven Semet

HR Thought Leader

IBM Watson Talent

XingLinkedin

 

 

Roger Haenggi

Alliances & Business Partner DACH

IBM Watson Talent

XingLinkedin

 

Karin Fuhry

Solutions Consultant

IBM Watson Talent

XingLinkedin

 

Albert Boxler

Business Development

IBM Watson Talent

XingLinkedin

 

 

Wie die Zukunft der Zusammenarbeit von Menschen aussieht – Think 2018

Die Think 2018 ist das weltweit allererste Technologieevent seiner Art. Ein wichtiger Bestandteil besteht in der Zukunft der Zusammenarbeit von Menschen.

 

Dr. Peter Schütt, strategischer Leiter

IBM Collaboration Solutions

wird Ihnen exklusive Einblicke gewähren,

was auf der Think 2018 in Las Vegas vor sich ging.

 

 

 

Stellen Sie sich eine Zukunft vor, in der Technologie die Benutzer entlastet und damit frei macht, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Halten Sie Ihre Mitarbeiter und Teams mit sofortigem Fachwissen, den richtigen Kontakten und schnellen Einblicken in Bewegung.

Im Xing-Event finden Sie einen Link zur Anmeldung zum Webcast.

 

Es warten spannende Neuigkeiten auf Sie!

Wie beeinflusst Künstliche Intelligenz unsere Zukunft?

Inhi Cho Suh, die General Managerin der IBM Collaboration Solutions, im Interview mit der Berliner Zeitung zum Thema Künstliche Intelligenz. Lesenswert!

Aufbruchstimmung auf der IBM Connect: Auf in die Zukunft mit Watson, Pink und Ökosystem von Partnern

Tag 2 der IBM Connect 2017 in San Francisco ist vorbei. Nicht nur ein neuer Ort für die ehemalige Lotusphere, die traditionell in Orlando stattgefunden hat. Auch eine neue Stimmung, eine Aufbruchstimmung. Die ehemalige Lotus-Brand erfindet sich gerade neu und baut dabei auf verschiedene Bausteine: IBM Connections Pink, kognitive Funktionen in allen Produkten, IBM Watson Workspace, ein Ökosystem von Partnern und Applikationsmodernisierung in Domino mit Partnern. Weitere Einschätzungen von Stefan Pfeiffer hier in seinem Blog.

Cognitive Collaboration – heißes Thema auf der kommenden DNUG Konferenz

Cognitive Collaboration wird noch in diesem Jahr zu einem Thema werden, das den Arbeitsplatz der Zukunft umkrempeln wird. Sind in den vergangenen Jahren in den Firmen immer mehr Unterstützungsfunktionen, wie Sekretariatsdienste, abgebaut worden, so kommen sie jetzt wieder – doch anders und für jeden!

Der aus dem Silicon Valley stammende Rob Koplowitz, Produktmanager bei IBM Collaboration Solutions, ist Fachmann in dem Thema und wird auf der DNUG Konferenz 2016 am 1. Juni in Hamburg in einer der Keynotes vorstellen, woran IBM in aktuell arbeitet und was noch 2016 in Produktion gehen wird. Die zum Einsatz kommenden Algorithmen stammen teilweise aus der Weiterentwicklung der aus der Fernsehshow “Jeopardy!” bekannten Watson-Lösungen und werden unter anderem dabei helfen:

  • E-Mails nach Wichtigkeit zu sortieren und insbesondere dringende Mails hervorzuheben
  • Kalendereinladungen vorzubereiten
  • Zusatzinformationen zu komplexen Sachverhalten zu besorgen
  • Experten schneller und präzisier zu finden
  • Allgemein Antworten auf Fragen schneller und umfassender zu finden, als es die Kollegen tun können

Selbstverständlich wird nichts hiervon völlig automatisch bis zum Ende ablaufen. Cognitive Collaboration ist als unterstützende Funktion bei der Zusammenarbeit aufgebaut. Die Entscheidungen fällt ganz klar und immer der Mensch! Nur arbeitet dieser, Dank der “helfenden Hände” aus dem Fundus des Cognitive Computings, viel effektiver. Das war früher auch immer die Begründung sich einen Sekretariatsdienst zu leisten. Zukünftig wird es das für jeden modernen, mit IBM-Lösungen ausgestatteten Arbeitsplatz geben – schnell, verlässlich und zu sehr geringen Kosten, sodass sich durch die gesteigerte Effektivität sogar weitere Kosten sparen lassen werden.

Wer dabei sein möchte, wenn Rob Koplowitz weitere Details preisgibt, der sollte sich noch heute anmelden:  http://dnug.de/43-dnug-konferenz/