TIMETOACT GROUP: ein Sponsor der #DNUG44

Ein herzliches Dankeschön an die TIMETOACT GROUP für ihr Sponsoring der #DNUG44!

Die TIMETOACT GROUP (www.timetoact-group.de) bietet Beratungsleistungen und IT-Lösungen auf Basis von IBM Software, Microsoft, Google Software sowie weiterer Partner und offenen Standards an.

Otto Förg wird mit seinem Beitrag „Social Arena Update – IBM versus Microsoft – Was tut sich bei den Platzhirschen?“ die Konferenz 2017 bereichern.

DNUG-Workshop: IBM Connections als flexible Plattform: Anwenden, Anpassen, Erweitern [Fachgruppe Connections]

Die Fachgruppe Connections lädt herzlich zum Workshop „IBM Connections als flexible Plattform: Anwenden, Anpassen, Erweitern“ ein!

Datum
04.05.2017

Zeit
09:00-17:00 Uhr

Ort
IBM Niederlassung Frankfurt

Agenda
»09.00 – 09.30«
Vorstellung, Recap & aktuelle Themen
»09.30 – 11.00«
IBM Connections anpassen, erweitern, integrieren (Beispiel Verse OnPrem)
»11.00 – 12.00«
IBM Connections Assets
»13.00 – 14.30«
Rollen, Hierarchien, Anwendungen: IBM Connections als Intranet
»14.30 – 15.30«
IBM Connections 6 „Pink“: Funktionen, Architektur und „Hands-On“ Installation
»15.30 – 17.00«
Strategie und Mehrwerte hinter Pink – Wohin geht die Reise?

Sprecher
Felix Binsack – Geschäfstführer, TIMETOACT GROUP
Olaf Börner – Geschäftsführer, BCC Unternehmensberatung GmbH
Enrico Regge – IT Specialist, IBM Deutschland GmbH
Matthias Schneider – Client Technical Professional, IBM Deutschland GmbH

Moderation
Olaf Börner – Geschäftsführer, BCC Unternehmensberatung GmbH

Kosten
DNUG-Mitglieder: 199 EUR/Ticket
Nichtmitglieder: 399 EUR/Ticket

Anmeldung
Über Eventbrite

Webcast: Das Ende der Wettbewerbsfähigkeit [Fachgruppe Social Collaboration]

AKTUELL

Nächster Call
09.05.2017

Offen für
DNUG-Mitglieder und sonstige Interessierte

Anmeldelink
Hier geht es zur Anmeldung über Eventbrite.

Thema
Das Ende der Wettbewerbsfähigkeit
Die Digitalisierung hat viele Gesichter, viele Meinungen und Ausprägungen. Allgemein ist die Digitalisierung die durchgängige Vernetzung aller Wirtschaftsbereiche (also Deiner gesamten Firma, Partner, Kunden, Konkurrenten, …) und die Anpassung aller Akteure an die neuen Gegebenheiten der digitalen Ökonomie. Das Dumme dabei ist, Du kannst gar nicht selbst entscheiden, ob Du mitmachen willst – nur welche Rolle Du dabei spielst. Wenn Du Dir im Moment noch nicht vorstellen kannst, warum Amazon ein potenzieller Konkurrent der Deutschen Bahn ist, solltest Du die Session besuchen. Dabei diskutieren wir, wie man sich der Digitalisierung stellt und wie die Transformation beginnt, sowie Erfordernisse der IT Organisation und der Zusammenarbeit im Unternehmen.

Sprecher
Ralph Siepmann (IBM Deutschland GmbH)
Ralph Siepmann beschäftigt sich seit 1992 mit dem Thema der Zusammenarbeit und deren Einfluss auf Unternehmungen; zuerst bei Lotus Development mit einem Entwicklungsfokus, seit 2001 und bis heute bei der IBM Deutschland GmbH mit dem Fokus der Neugestaltung einer Organisation und ihrer technischen Umsetzung. Dies umfasst Arbeitsabläufe abgebildet im Digitalen Arbeitsplatz, Kollaborations- und Kooperationssysteme, Cognitive Computing und nicht zuletzt auch die Benutzerschnittstelle und ihr Design. In Zeiten der Digitalisierung und ihrer ausgeprägten Ausrichtung am Kunden werden diese Themen wichtiger denn je. Diese Themenvielfalt und ihre strategische Bedeutung bringt Ralph Siepmann auf spannende und unterhaltsame Weise auf den Punkt.

http://www.ibm.com/watson/work/

Anmeldeschluss
12.00 Uhr am Veranstaltungstag


Webcast allgemein

Der DNUG-Webcast findet jeden 2. Dienstag im Monat von 16.00-17.00 Uhr statt. Um Anmeldung über Eventbrite wird gebeten, die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt. Für DNUG-Mitglieder ist der Call immer offen, für alle anderen Interessenten nur je nach Thema.


Weitere Termine

13.06.2017
DNUG-Webcast: Thema folgt [Fachgruppe Communication]

11.07.2017
DNUG-Webcast: Thema folgt [Fachgruppe Notes/Verse/Domino]

08.08.2017
DNUG-Webcast: Thema folgt

12.09.2017
DNUG-Webcast: Thema folgt

10.10.2017
DNUG-Webcast: Thema folgt

14.11.2017
DNUG-Webcast: Thema folgt

12.12.2017
DNUG-Webcast: Thema folgt