Was kann künstliche Intelligenz im Recruiting wirklich? Mythos trifft Realität

Künstliche Intelligenz im Recruiting wird aktuell gerne pauschal als Heilbringer herbeigesehnt. Nie wieder Gedanken machen, woher die Bewerber kommen und wer am besten passt. Die Künstliche Intelligenz zaubert einfach magisch den “perfect match”. So wollen wir es gerne glauben, doch die Realität sieht anderst aus.

 

Künstliche Intelligenz im Recruiting = Umdenken & harte Arbeit!

Henrik Zaborowski

Sven Semet, HR Thought Leader Watson Talent von IBM hat auf dem W & V Recruting Summit 2017 den Recruitingspezialist, Redner und Blogger, Henrik Zaborowski, getroffen.

Zusammen mit Jan Kirchner, Tim Verhoeven, Michael Witt und Felix Bünting, haben sich alle gemeinsam i

IBM Docs wird immer besser

Online-Editoren kommen immer mehr in Mode, weil sie Arbeitsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Ein herausragendes Beispiel, das sich auch vor dem Platzhirsch Microsoft Office Online nicht verstecken muss, ist IBM Docs. Damit kann man elegant mit mehreren Bearbeitern gleichzeitig buchstabengenau online an Office-Dokumenten zusammenarbeiten und muss nicht auf die Fertigstellung von Absätzen warten.

Für die aktuelle Version 2.0 gibt es jetzt das FeaturePack IBM Docs 2.0 CR3, das mehr bedeutet als nur Fehlerkorrekturen. Folgendes ist neu:

Dokumenteneditor:

Ab sofort kann im Revisionsmodus der Änderungsverlauf der Editierungen angezeigt werden. Personen mit Bearbeitungsrecht können eine

IBM Connections individuell anpassen – demnächst deutlich einfacher

Die Möglichkeiten IBM Connections im Look & Feel waren bisher eng begrenzt, doch das ändert sich jetzt. Mit dem bald erscheinenden „IBM Connections Customizer“ wird es möglich werden die Oberfläche individuell und sehr granular anzupassen. Wie der Name schon andeutet wurde der „Customizer“ entwickelt, um Web-Entwickler dabei zu unterstützen die IBM Connections-Benutzeroberfläche mit Standard-Web-Technologien, wie JavaScript und CSS, modifizieren zu können. Hierdurch eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten.

 

Wie sieht dies genau aus und wann können Sie es ausprobieren?

 

Connections PINK nimmt Gestalt an

IBM überarbeitet, wie schon vor längerer Zeit angekü

IBM Connections Katalog ab sofort verfügbar

Um das Kollaborationserlebnis innerhalb Ihrer Organisation weiter zu verbessern, können Sie von nun an vereinfacht Applikationen von Dritten über unsere Businesspartner als auch über unabhängige Sotwareanbieter entdecken und integrieren.

Der Katalog, der sowohl „integrierte Apps von Drittanbietern“ als auch andere Adminfunktionen ersetzt, ist eines der ersten Bestandteile, die im Rahmen von „Connections Pink“ innerhalb von Connections Cloud verfügbar sind. Hierbei handelt es sich um ein Funktionselement von Pink, um die Docker-Container noch besser zu managen.

Der Connections Katalog bietet Ihnen die Grundlage für eine integrierte Arbeits- und Engagementplattform. Mithilfe der

Die Fakten: IBM kündigt Notes Domino 10 und Entwicklungspartnerschaft mit HCL an

IBM hat am 25. Oktober drei Dinge angekündigt:

  1. Die langfristige Investition in die Domino Plattform (Verse, Notes, Domino, Sametime) und – als Beginn – ein neues Release Notes Domino 10 in 2018.
  2. Die „#Domino 2025 Jams“ zur gemeinsamen Festlegung des zukünftigen Produktwegs mit Kunden und Partnern.
  3. Eine um dieses Portfolio erweiterte Entwicklungspartnerschaft mit HCL, um diese Dinge schneller umsetzen zu können.

Das ist für Freunde der Plattform, aber auch Unternehmen, die eine kostengünstige, moderne und zukunftssichere Entwicklungsplattform suchen, eine herausragende Ankündigung(!). Das gilt auch für Unternehmen, die eine wirklich moderne und besonders leistungsfäh

Nur noch wenige freie Plätze für den FG-Tag “Cognitive Community Management und Cloud”

Die DNUG Fachgruppe Social Collaboration / YoungDNUG lädt Sie am 16. November 2017 zu einem zu einem spannenden Thementag mit interaktivem Austausch ein. Fragestellungen und Trends des digitalen Arbeitsplatzes, des aktiven Community Managements sowie der Chancen und Risiken mit Social Collaboration in der Cloud werden in spannenden Impulsvorträgen dargestellt und im Rahmen eines World Cafés an Thementischen miteinander intensiv diskutiert.

Agenda:

Ab 9:00 Uhr
Eintreffen aller Teilnehmer/-innen bei einem gemeinsamen Kaffee

09:45 – 10:00 Uhr 
Begrüßung durch die Fachgruppen-Leiter “Social Collaboration” und “Young DNUG”

10:00 – 10:45 Uhr 
Keynote: R

IBM Social Adoption Kunden-Roundtable Termine

Jetzt gibt es schon 2 lokale Kunden-Roundtables, die sich mit dem Thema “Social Adaption” (letztlich von Veränderungen in der Zusammenarbeit in den Unternehmen) widmen.

Angefangen hatte es vor über einem Jahr im Südwesten Deutschlands (der lokale Fokus soll den Reiseaufwand gering halten) mit IBM Connections Kunden überwiegend aus Baden-Württemberg. Man trifft sich in relativ stabiler Runde (und ohne Vertriebler 😉 einmal im Quartal bei einem der Mitglieder, tauscht Erfahrungen aus und erfährt Neues aus dem Produktumfeld. Das nächste Treffen ist am 20.10. in Stuttgart mit einer besonderen Agenda, etwas anders als normal. Neben der detaillierten Vorstellung das gastgebend

Spannende Zeit: Vier besondere Events zu Collaboration Themen

Zum Ende einer intensiven Woche lohnt es sich nach vorn zu schauen. Oft meint man, alle Informationen aus dem Internet beziehen zu können. Meine Erfahrung ist, dass das zwar manchmal hilft, aber wirkliche Events nicht vollständig ersetzen kann. Das sind für mich im Wesentlichen zwei Faktoren:

  1. Man kann auch komplexere Fragen stellen und bekommt sie trotzdem gleich und im gewünschten Detaillierungsgrad beantwortet.
  2. Man sieht, wie andere reagieren und kann sich direkt und bei Bedarf auch vertraulich mit ihnen austauschen.

Für mich sind es vier Konferenzen, bhzw. Workshops, die mein besonderes Interesse wecken:

  1. Die internationale und unabhängige Social Connections Gruppe trifft sich am

IBM Watson Workspace – eine neue Form der besseren Zusammenarbeit

Am 26. September haben wir mit IBM Watson Workspace ein komplett neues Produkt für konversationsorientierte Zusammenarbeit mit kognitiver Unterstützung vorgestellt. Im Kern handelt es sich dabei um eine Lösung für persistenten Gruppen-Konversationen mit integrierten IBM Watson Services, die die Nutzung deutlich vereinfachen.

In letzter Zeit wird immer öfter von “Collaboration Fatigue” berichtet, der Müdigkeit auf immer mehr Informationen reagieren zu müssen. Leider wird auch immer deutlicher, dass sich diese Entwicklung zu immer mehr Informationen nicht mehr zurückdrehen lässt. Deshalb ist es für IBM wichtig, Produkte wie Watson Workspace anzubieten, die erstmals mithil

Das Besondere an IBM Watson Workspace

IBM Watson Workspace, das modernste Konversationstool, das sich signifikant von anderen Lösungen unterscheidet, wird in Kürze generell verfügbar. Zwei Beispiele, wie es sich von den Produkten anderer Hersteller unterscheidet, zeigt Ann-Marie Darrough in einem kurzen Video:

https://youtu.be/2eCj_LcZ6LQ